Hein ist ein Frankfurter Familienunternehmen.

Unsere Kunden bekommen etwas besonderes: Wir verstehen ihr Projekt. Innovative Spezialmaschinen, umfangreiches Zubehör, persönliche Beratung, schnelle Lieferung, kompetente Einweisung und Bedienung vor Ort — damit entstehen bei uns wertvolle Lösungen.

Seit 1973 sind wir als Frankfurter Familienunternehmen mit unseren Kunden aus Industrie und Bauwirtschaft im Dialog. Partnerschaftlich und zuverlässig.

Wir freuen uns auf Ihr nächstes Projekt.
Mark Hein & Andrea Hein

Zeitreise unseres Unternehmens

Die Anfänge. Gerda und Helmut Hein pachten die Mietzentrale Hochhut (MZH) in Frankfurt am Main, mit einem Bestand von fast 300 Mietgeräten. Parallel zum Vermietungsgeschäft fertigt ein Team von 25 Mitarbeitern Aggregate, Kompressoren und individuelle Projekte.

Das erste Logo. Hier sieht man das rote Logo noch unter dem Namen “Mietzentrale Hochhut”.

Das Unternehmen wächst. Die erste Niederlassung in Ratingen und die Übernahme des Mietparks der Firma Ingersoll-Rand bedeuten größere Gerätekapazitäten und ein Team von jetzt 35 Mitarbeitern. 1979 wird die Niederlassung in Ratingen nach Hilden verlegt.

Helmut Hein GmbH Maschinen-Mietservice. Gerda und Helmut Hein kaufen ein Industriegebäude einer ehemaligen Rohrfabrik in Frankfurt-Bockenheim und gründen die Helmut Hein GmbH Maschinen-Mietservice.

Das zweite Logo. Kurz nach dem Umzug der Zentrale und der neuen Firmierung entstand ein neues Logo, mit eigenem Namen.

Mehr Kundennähe. Mit Kassel, Erfurt und Dresden entstehen in den Folgejahren drei neue Niederlassungen. 66 Mitarbeiter und 3.500 Maschinen stehen bereits den Kunden zur Verfügung. Mit Berlin-Pankow als insgesamt fünfte Niederlassung, können die Kapazitäten 1993 noch weiter ausgebaut werden.

Das dritte Logo. In den frühen 1990er Jahren gestaltete sich das dritte Logo. Ab jetzt wird sichtbar, dass die Spezialisierung im Bereich der Drucklufttechnik liegt.

Zäsur und Kontinuität. Nach dem Tod des Firmengründers Helmut Hein im Jahre 1998, übernehmen Ehefrau Gerda Hein und die Kinder Andrea Hein und Mark Hein die Geschäftsführung. Der Marktentwicklung folgend, konzentriert sich die Unternehmenstätigkeit ab Anfang des neuen Jahrtausends wieder stärker auf die alten Bundesländer.

Eine neue Ära beginnt. Im Jahr 2005 wurde der erste elektrische Abbruchroboter angeschafft. Seitdem wird unser Portfolio für den Bereich Innenabbruch stetig erweitert und bis heute mit innovativen, elektrisch betriebenen Maschinen ergänzt.

Minikrane. Produkte mit außergewöhnlichen Eigenschaften sind entscheidend für den Erfolg unserer Kunden. So ergänzen wir seit 2008 unseren Mietpark mit Minikranen, die emissionsfrei in engen Räumen eingesetzt werden können.

Das vierte Logo. Hein bekommt ein neues Logo und definiert sich als Maschinen-Mietservice.

Arbeiten in der Höhe. Seit 2011 stellen wir unseren Kunden eine gut überlegte Auswahl innovativer Teleskopstapler und Arbeitsbühnen zur Verfügung.

Hein wird industriefreundlicher. Wir nehmen ölfrei-verdichtende Dieselkompressoren in unser Mietprogramm auf und bieten als einer der wenigen Vermieter europaweit mobile Druckluft mit einer Liefermenge von bis zu 46 m³ pro Minute und Maschine für unsere stetig wachsende Kundenzielgruppe in der Industrie.

Bessere Luftqualität. Seit 2013 bieten wir zum Schutz vor gesundheitsgefährdenden Stäuben auf Baustellen eine große Auswahl an Industriestaubsaugern, Luftreinigern und leistungsstarken Entstaubungsanlagen.

Druckluft auf der Nordsee. Herausfordernd und einzigartig, so beschreiben wir heute noch mit Freude ein Druckluft-Projekt auf der Nordsee. Die Aufgabe: Einen überdimensionalen Blasenschleier zum Lärmschutz für Schweinswale in einem Offshore-Windpark erzeugen.

Emissionsfreies Arbeiten. Seit dem Jahr 2016 setzen wir verstärkt auf emissionsfreie Produkte, die besonders auf Baustellen im Innenbereich eingesetzt werden können.

Ein neuer Betrachtungswinkel. Seit 2018 betrachten wir die Dinge aus einer neuen Perspektive und trennen beispielsweise die Arten der Vermietung. Ab sofort unterscheiden wir zwischen der Direktvermietung und der Projektvermietung, um unseren Kunden einen noch leistungsstärkeren Service bieten zu können.

Neue Ausrichtung. Innovatives Mietprogramm. Intelligenter Service. “Lösungen mieten” prägt nun, als Anspruch unter dem fünften Logo in der Evolution, die (neue) Haltung unseres Unternehmens. Neben einer angepassten Ausrichtung und einer Neuformulierung des Mietprogramms, wird auch ein zeitgemäßer Auftritt etabliert.

Einfache Projekte machen die Anderen. Anfang 2019 wird unser erstes Druckluft-Projekt außerhalb der europäischen Industrie erfolgreich abgeschlossen. Kasachstan war somit eine spannende und vor allem positive Erfahrung. Wir werden uns daher in Zukunft weiterhin international präsentieren und scheuen dabei keine Herausforderungen.

Service-Standorte. Unsere Niederlassungen werden zu Service-Standorten und verfolgen seit diesem Jahr einen völlig neuen Ansatz mit neuen Aufgaben. Es wird zunehmend sichtbar, dass Projektvermietung und Servicegedanke eine immer größer werdende Rolle in der neuen Ausrichtung unseres Unternehmens spielen.

Das sind 50 Jahre Erfahrung in der Vermietung von Baumaschinen, 50 Jahre individueller Service und 50 Jahre Kernkompetenz Drucklufttechnik. Wir sind bereit für weitere 50 Jahre.